Triftige Gründe für einen Jobwechsel

Lebenslauf

Einfach die Bewerbung schreiben lassen

Jan wohnt 80 Kilometer von Stuttgart entfernt. Trotzdem hat er seit Jahren einen Job in Stuttgart. Er ist Ingenieur und mag seine Arbeit. Er hat sich seine Stellung durchaus schwer erarbeitet. Das ist auch der Grund, weshalb er sie bisher beibehalten hat, obwohl ihn der tägliche Arbeitsweg nervt. Inzwischen gab es Änderungen in seiner Abteilung. Als sich das Betriebsklima verschlechterte und der nächste Karriereschritt nicht wie gewünscht erfolgen konnte, entschloss er sich nach langen Jahren zum Stellenwechsel.

Den Job wechseln um Fahrtzeiten einzusparen

So wie ihm geht es vielen Menschen. Gerade in wirtschaftlich attraktiven Städten wie Hamburg, Mannheim, Frankfurt am Main, Stuttgart und München sind Firmen ansässig, die für viele Menschen interessant sind. Da aber gleichzeitig die Mieten in diesen Regionen sehr hoch sind, bleiben die Angestellten in ihren Wohnungen im Umland und nehmen lieber täglich weite Fahrstrecken auf sich. Wenn es jedoch dann mit dem Job nicht mehr stimmt, ist es an der Zeit, sich Gedanken über einen Jobwechsel zu machen.

Den Job wechseln um mehr Geld zu verdienen

Der häufigste Grund für einen Jobwechsel ist allerdings das liebe Geld. Menschen, die sich schlecht bezahlt fühlen, geben natürlich nicht den vollen Einsatz, wenn es um den Job geht. Das kann man niemand verdenken. Das Verhältnis Geld – Leistung muss gerade in der Arbeitswelt stimmen. Es ist wichtig für das eigene Selbstwertgefühl, dass man leistungsgerecht bezahlt wird.

Den Job wechseln wegen des Betriebsklimas

Wenn Lisa ins Büro kommt, begrüßt sie niemand mit einem netten „Guten Morgen“. Ihr Gruß bleibt meist unbeantwortet. Überhaupt scheinen die Kollegen eine eingeschworene Gemeinschaft. Aber Lisa bleibt außen vor. Das hat sie nun ein Jahr lang mit gemacht. Nachdem sich dieses Verhalten der Kollegen nicht ändert, beschließt sie, sich eine andere Stelle zu suchen. Damit macht sie genau das Richtige. Denn ein schlechtes Betriebsklima schlägt sich auf die Gesundheit. Manche werden erkältungsanfälliger, andere reagieren mit Burnout, oder einem Herzinfarkt. Ehe es soweit kommt, sollte man die Notbremse ziehen und sich eine andere Stelle suchen.

Den Job wechseln und mit einer professionellen Bewerbung brillieren

Um den Job zu wechseln, benötigt man überzeugende Bewerbungsunterlagen. Viele Menschen bewerben sich an verschiedenen Stellen mit ein und demselben Standardschreiben, in das oft viel zu viele Eigenschaften und Stationen gepackt werden. Man möchte ja dem Arbeitgeber mitteilen, dass man viel Erfahrung hat. Dabei lassen viele Bewerber außer Acht, dass „weniger“ meist „mehr“ ist.  Insbesondere in einem Anschreiben kommt es darauf an, mit wenigen Worten möglichst viel zu sagen und einen (positiven) Eindruck zu vermitteln. Wenn Sie Hilfe brauchen, wenden Sie sich gerne an mich.